Monatsrückblick 3/12

Hey,

es ist mal wieder Zeit für ein neuen Monatsrückblick. In meinem letzten Monatsrückblick 2/12 ging es um mein Klinikpraktikum im Rahmen meiner Ausbildung zur Rettungssanitäterin. Dieser Monat ging noch schneller vorbei als der letzte Monat. Wie ich Euch bereits erzählt habe, begann diesen Monat mein Praktikum im Rettungsdienst. Außerdem war ich mit meiner besten Freundin noch unterwegs, wovon ich Euch noch in einem anderen Beitrag berichten werde. 

Freude des Monats:

In diesem Monat hat mich das Praktikum im Rettungsdienst besonders glücklich gemacht. Ich konnte vieles an Erfahrungen, aus dem Praktikum mitnehmen, habe viele neue Kollegen kennengelernt und für die Zukunft ist es eine große Bereicherung für mich. Während meines Praktikums habe ich immer mehr gemerkt, dass mir dieser Job sehr viel Spaß macht. Ich bin froh, dass ich mich für diesen Ausbildungsweg entschieden habe.

Außerdem war ich mit meiner besten Freundin das erste Mal im zusammen im Urlaub. Unsere Reise ging nach München. Wir haben uns ziemlich spontan für diesen Kurztrip entschieden, den wir dann am Anfang der Osterferien und an meinem freien Wochenende machten.

Miesmacher des Monats:

Der Job macht mir sehr viel Spaß und ich bin noch in der Ausbildung, aber ich merke leider das ich meine Hobby´s vernachlässige. Ich kann nicht mehr jede Woche beim Tanzen von meiner Folklore Dance Group sein, genauso wie beim Jazz Dance oder meinen kleinen Tanzmäusen und Turntiger die ich selber unterrichte. Das selbe gilt auch für meine Ehrenamtliche Arbeit im DRK. Dies finde ich sehr schade, aber durch die Arbeit und Fahrtzeit bin ich viele Stunden unterwegs und danach total fertig und bin froh Ruhe zu haben. Mein Dienst ist natürlich auch an verschiedenen Tagen, so dass ich genau an dern Privatterminen oft nicht da bin.

Meine Praktikumszeit verging leider viel zu schnell. Aber in der Zeit ist mir auch aufgefallen wie oft der Notruf dennoch missbraucht wird. Vorher wusste ich es nur aus der Zeitung oder habe es im Internet gelesen, aber jetzt ist es mir noch Bewusster geworden.

Lieblingsbild des Monats:

Passend zu diesem und meinem letzten Beitrag, gefiel Euch ein ganz bestimmtes Bild am Besten. Dies entstand natürlich nicht während einer Einsatzfahrt oder während eines Transportes. Ich mag das Bild sehr und Euch gefallen diese Art von Bilder auch, deswegen wird es nicht nur Reisebilder geben, sondern auch aus meiner Ehrenamtliche Arbeit im DRK oder der Realistischen Notfalldarstellung. 

Gedanken des Monats:

Diesen Monat habe ich besonders viel über meine Zukunft Gedanken gemacht und über meine Persönlichkeit. Bin ich das wirklich ich? Machen mir meine Hobby´s wirklich Spaß? Aber auch über Sozial Media habe ich mir sehr viele Gedanken gemacht. Warum ist es für Blogger unbedingt so wichtig viele Follower zu haben und sich zu Batteln? Oder wer die meisten Leser/Follower hat? Ist das wirklich nötig oder reicht es nicht einfach, wenn die Familie und Freunde das sehen? Sollte man sein ganzes Leben in der Öffentlichkeit teilen?

Wie ihr seht, habe ich mir über einiges Gedanken gemacht, teilweise beschäftigen mich davon aber auch schon Themen seit längere Zeit, nur sind die Gedanken manchmal mehr da und manchmal weniger da.

Was hat Euch diesen Monat besonders glücklich gemacht? Worüber habt Ihr viel Spaß gemacht?

 

Liebe Grüße,

Continue Reading